Sie sind hier: Team - Training Pferde

Das Trainieren von gewünschtem Verhalten oder vielmehr das Erkennen und Therapieren von Verhaltensauffälligkeiten ist ein sehr interessantes und wichtiges Gebiet, auf das man im täglichen Umgang mit Pferden nur zu oft trifft. Als erstes stellt sich die Frage:
- WAS ist eigentlich Verhalten
- WIE kommt Verhalten zustande
- WANN ist ein Verhalten nicht mehr normal
- WESSHALB wird ein bestimmtes Verhalten gezeigt, was sind auslösende Mechanismen
- WELCHE Auswirkungen hat dieses Verhalten auf Pferd und Umwelt
- WODURCH kann unerwünschtes Verhalten verändert werden

Handelt es sich dabei um eine Untugend die dem Besitzer lästig ist, die dem Pferd aber prinzipiell nicht schadet. Oder handelt es sich tatsächlich um eine sogenannte "Verhaltensstörung" die dem Pferd und eventuell auch seiner Umwelt schadet?
Meist ist die Entstehung und der Ablauf von auffälligem Verhalten sehr komplex. Und Meist wird dieses Verhalten von den Menschen durch falsche Interpretation nicht erkannt oder sogar noch verstärkt.

Interpretieren ist etwas, was der Mensch sehr gerne tut, oft unbewusst. Interpretieren ist aber beim Umgang mit Tieren absolut fehl am Platz. Man sollte aufhören irgend etwas zu Interpretieren und lernen aufmerksam hinzuschauen und das zu sehen, was einem das Tier auch wirklich zeigt.
WAS zeigt einem das Tier anhand seiner Silhouette, seiner Körpersprache, seines Ausdrucks und der Mimik, seiner Lautsprache und seines Sozialverhaltens.

- Zu Beginn erfolgt eine umfassende Anamnese aus ethologischer Sicht
- Es folgt die Beurteilung des Haltungssystemes, in welchem das Pferd lebt
- Wenn nötig wird die Ausrüstung kontrolliert
- Wenn nötig wird die Arbeit / der Umgang mit dem Pferd angeschaut
- Wenn nötig muss zur Ursachenfindung ein Ethogramm erstellt werden
- danach werden die gesammelten Informationen ausgewertet und es wird das weitere Vorgehen besprochen
- Wenn nötig erfolgt eine weitere Besprechung und Kontrolle zu einem späteren Zeitpunkt
- Falls nötig erfolgen weitere Trainingseinheiten oder auch Therapieänderungen

...In der Freien Wildbahn findet man unter Tieren keine Verhaltensstörungen...Tiere in menschlicher Obhut hingegen zeigen eine ganze Palette davon...